Pulverbeschichtung

Dabei können Teile mit einem Höchstmaß von 130 cm Länge bzw. 50 cm Breite beschichtet werden.

Die pulverbeschichteten Teile werden von der Anlage abgenommen. Die pulverbeschichteten Teile werden von der Anlage abgenommen.

Das Pulverbeschichten ist ein Beschichtungsverfahren, bei dem ein in der Regel elektrisch leitfähiger Werkstoff mit Pulverlack beschichtet wird. Eine typische  Beschichtungsanlage besteht aus Vorbehandlung (Reinigung und/oder Aufbringen einer Konversionsschicht), Wassertrocknung, elektrostatischer Beschichtungszone und Einbrennofen.

Die Werkstücke werden durch ein Fördersystem transportiert.